Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite // Trauer

Bono

Bono ist tot

Bono ist leider gestorben. Ihm ging es sehr schlecht und die PS wollte mit ihm zum Tierarzt fahren, aber nachts ist Bono gestorben. Gut, dass er mindestens die letzten Monate von seinem Leben ein Zuhause gehabt hat.

Bono - 12.12.2014

Schlechte Nachrichten von Bono: gestern war die PS mit ihm beim Tierarzt. Es wurde ein Ultraschal gemacht. Er hat Krebs und die Krebszellen sind schon überall in seinem Körper. Er hat sehr abgenommen und weint oft. Der Arzt sagt, dass er Schmerzen hat und helfen kann man auch nicht mehr.

Die Pflegestelle hat das Medikament Kardura gekauft und ist mit der Behandlung angefangen. Bono ist aktiver geworden, bellt sogar abends. Seine hinteren Beine sind schwach, er spaziert sehr langsam und oft steht auf einem Platz, ohne sich zu bewegen. Bono zeigt mehr Interesse an alles, was in der Nähe passiert und vertraut den Menschen auch mehr.

Er fühlt sich wohl auf der Pflegestelle und ich bin richtig froh, dass sie ihn dort gelassen haben (vor allen in dieser schweren Zeit in Donezk).

Spenden für Bono

  • 40,-- Birgit G.
  • 50,-- Angelika W.
  • 10,-- Annett N.
  • 20,-- Myriam B.

Spenden für Bono

  • 40,-- Birgit G.
  • 20,-- Birgit Sch.
  • 10,-- Annett N.
  • 50,-- Sieglinde Sch.
  • 20,-- Myriam B.
  • 50,-- Terese P.

Gesamt:

Euro 190,--

Bono Update 12.11.2014

10. November 2014

Bono

Bono muss noch weitere 1,5 Monate die Medikamte nehmen

Bono Update 30.09.2014

Spenden für Bono

  • 20,-- Birgit Sch.
  • 40,-- Ruth G.
  • 20,-- Nicole K.
  • 10,-- Annett N.

Spenden Gesamt:

Euro: 90,--

Spenden für Bono

  • 100,-- Renate A.
  • 30,-- Birgit Sch.
  • 100,-- Birgit Sch.
  • 50,-- Sieglinde Sch.
  • 70,-- Hans H. K.
  • 10,-- Annett N. (+ 20,-- für Futter)

Spenden Gesamt:

Euro: 380,--

Bono 23.08.2012

Bono darf auf der Pflegestelle bleiben, aber er braucht unsere Unterstützung. Bono muss behandelt werden und braucht Medikamente. Für Bono suchen wir nach einem Paten, der die Kosten für die Pflegestelle inkl. Futterkosten in Höhe von 50,-- Euro/Monat übernehmen kann.

Der Arzt hat ihm folgendes vorgeschrieben:

1. Panzinorm- 14 Tage (gekauft)
2. Cystone- 2 Monate (gekauft)
3. Cardura-2-3 Monate (diese Tabletten konnte man in Donezk momentan nicht kaufen. Sie sind gegen Prostatatumor).
4. Metostop - das sollte er immer nehmen (auch gegen Tumor). Diese Tabletten müssen noch gekauft werden.

Die Tabletten Cardura sind teuer und momentan nicht in Donezk zu finden. 30 Tabletten kosten ca. 23 Euro. Er braucht 60 Tabletten/Monat. Dauer der Behandlung ist 3 Monate. Also insgesamt für diese Medikamente (Cardura) braucht man 135 Euro.

Bono muss unbedingt untersucht werden, damit man feststellen kann, was für ein Tumor er hat. (Er hat einen Prostatatumor) Deswegen bitten die Volontäre um die finanzielle Unterstützung für Bono. Die Pflegestelle kann die medizinischen Untersuchungen und eine weitere Behandlung seines Tumors und seiner noch nicht abgeklärten Nierenprobleme nicht bezahlen. Bono ist zwar ein alter Hund aber er möchte noch leben und ohne Schmerzen. Bitte helft ihm, noch ein wenig das Leben zu genießen. Wir benötigen auch Spenden für die medizinische Behandlung seines Tumors.

Das Problem ist momentan, dass seine Ärztin nicht in Donezk ist und die Praxis, in der er untersucht wurde, ist geschlossen. Sobald die Ärztin zurückkommt, wird es mit Untersuchengen weitergehen.

Bono ist 9 Jahre, 60 cm im Widerrist, ein ruhiger und ausgeglichener Hund, braucht so sehr eine Familie für den Rest seines Lebens, wo er menschliche Liebe und Fürsorge fühlen könnte und treu seinen Herrn diente!

Bilder Bono

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bono 12.12.2014

Bono 21.11.2014

Bono 12.11.2014

Bono am 22.06.2014